E-Mail: info@bautrocknung-zejak.de

Bautrockner mieten

Bautrockner mieten in München - schon ab 5,00 EUR pro Tag!

Wir bieten professionelle Trocknungsgeräte bereits ab 5,00 EUR und Bodenventilatoren ab 3,00 EUR pro Tag an. In München und im Umkreis von 25km kommen wir kostenfrei zu Ihnen! 

Warum Bautrockner mieten?

Übermäßige Feuchtigkeit verursacht Schimmel, Rost, Pilzbefall und Fäulnis an der Wand und verursacht gesundheitliche Probleme und Schäden an Immobilien, Möbeln und Gegenständen. Bereits bei 70% Luftfeuchtigkeit bilden sich Schimmelpilze.

Es gibt oft Situationen, in denen es nicht möglich ist, den Raum auf natürliche Weise zu trocknen, z.B. Bauentfeuchtung nach dem Bau oder nach der Renovierung, schlechte klimatische Bedingungen.

Es ist dann notwendig, Bautrockner zu verwenden, um die Feuchtigkeit abzulassen. Professionelle Luftentfeuchter entziehen dem Raum viel Feuchtigkeit.
Beim Neubau spart es Zeit, Folgearbeiten können früher durchgeführt werden und die Qualität der Bauarbeiten wird gefördert.

Trocknen mit Bautrocknern entfernt überschüssige Feuchtigkeit und verhindert oder stoppt automatisch die Bildung von Kondensat, Schimmel, Rost, Pilz und abgestandenem Geruch. Das mechanische Trocknen sorgt für gesündere und bessere Lebensbedingungen.

Die Entfeuchtung eines Neubaus mit Bautrocknern ist der schnellste, zuverlässigste und letztendlich günstigste Weg. Mieten Sie einen Bautrockner zum fairen Preis!

Kunden rufen oft an, wenn neuer Parkettboden zu quillen beginnt oder schwarz wird (aufgrund unzureichend getrockneten Estrichs und mangelnder Kontrolle des Feuchtigkeitsgehalts mit professionellen Geräten). Auch das Problem von Schimmelwänden im Neubau. Es kommt vor, dass sich Schimmel an den Wänden bildet, weil die Fassade kurz nach dem Regen angebaut wurde und Feuchtigkeit eingeschlossen blieb, sodass sie an der Innenseite der Wand ausbricht, da dies der einzige Verdunstungsweg ist.

Wussten Sie, dass feuchte Luft schwerer zu erhitzen ist? Je niedriger die Luftfeuchtigkeit, desto geringer die Heizkosten!

In schlecht entfeuchteten Neubauten sind die Heizkosten der ersten drei Jahre doppelt so hoch.
Eine Raumtemperatur von 22°C und ein Feuchtigkeitsgehalt von 45% sind optimale Lebensbedingungen.
Bei einer Luftfeuchtigkeit von 70% werden 26% mehr Energie zum Heizen benötigt
Wenn die Luftfeuchtigkeit 80% beträgt, werden 36% mehr Energie zum Heizen benötigt
Wenn die Luftfeuchtigkeit 90% beträgt, werden 47% mehr Energie zum Heizen benötigt
Dies bedeutet, dass die Heizkosten so viel teurer sind als eine Luftfeuchtigkeit von 45%, die mit einer hochwertigen Bautrockner erreicht werden kann.

Für alle fachkundigen Ratschläge und Anfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

Wir vermieten Bautrockner und Luftentfeuchter unterschiedlicher Leistung und Kapazität an. Dazu erhalten Sie eine kompetente Einweisung von uns. Zudem liefern wir in München und im Umkreis von 25km und montieren die Geräte für Sie gratis! Wir gewähren einen Mengenrabatt.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne bei Feuchtigkeitsproblemen.

BAUTROCKNER MIETEN – WORAUF SOLLTE MAN ACHTEN? WIR GEBEN IHNEN EINIGE TIPPS: 

  • Jeder Bautrockner hat eine bestimmte Leistung und Kapazität
  • Nicht jeder Luftentfeuchter ist für jeden Raum geeignet
  • Trocknungsgeräte sollen entsprechend ihrer Leistung eingesetzt werden.
  • Für bestimmte Raumgrößen gibt es bestimmte Bautrockner
  • Der Luftentfeuchter sollte einen Betriebsstundenzähler haben
  • Beim Ende des Trocknungsprozesses kann anhand der Betriebsstundenzahl der exakte Stromverbrauch ermittelt werden. Dies ist wichtig, damit Ihre Stromkosten nicht in die Höhe gehen
  • Der Bautrockner sollte eine besonders hohe Enfeuchtungsleistung haben, damit die Trocknungsmaßnahme nicht unverhältnismäßig lang dauert

Fotogalerie

Bautrockner mieten Bautrockner mieten

Diese Website verwendet Cookies um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.